Kontakt
Dachdeckerei Senger
Robert-Bosch-Ring 16
49584 Fürstenau
Homepage:www.dach-senger.de
Telefon:05901 555
Fax:05901 1428

Über uns

DELTA®-THENE zur Flächen­abdich­tung

Für senkrechte und waagerechte Flächen­abdichtungen z. B. von Kellern, Boden­platten, Balkonen, Terrassen oder Nass­räumen und als Mauer­werks­sperre (MSB-nQ).

Firmenlogo DELTA

DELTA®-THENE kann im Innen- und Außenbereich zur Abdichtung von vertikalen und horizontalen Flächen eingesetzt werden. Die Abdichtungs­bahn ist eine Kombination aus einer 4fach kreuz­laminierten Spezial-HDPE-Folie sowie einer Dicht- und Klebeschicht aus Bitumen­kautschuk.

DELTA® - THENE

Einsatz­zwecke von DELTA®-THENE

  • Zuverlässige Abdichtung von erdberührten Keller­wänden und Boden­platten gegen Boden­feuchtigkeit und nicht­drückendes Sicker­wasser (gemäß DIN 18533).
  • Sichere Abdichtung, z. B. von Balkonen (gemäß DIN 18531), sowie Wand- und Bodenflächen in Nassräumen (gemäß DIN 18534).
  • Beständige Abdichtung gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit und als Dampfbremse im Boden­bereich unter Estrichen.
  • Außen liegende Dampf­bremse auf WU-Betonwänden.
  • Abdichten der Arbeitsfugen von Filigran-/Dreifachwänden aus WU-Beton.

DELTA® -THENE als Flächen­abdichtung gegen Radongas

Das Strahlenschutzgesetz verlangt, dass bei Errichtung von Gebäuden mit Aufenthaltsräumen oder Arbeitsplätzen geeignete Maßnahmen zu treffen sind, um den Zutritt von Radon aus dem Baugrund zu verhindern oder erheblich zu erschweren. Dies lässt sich mit der auf Radondichheit geprüften Kaltselbstklebebahn DELTA ® -THENE realisieren, indem die erdberührten Flächen abgedichtet werden. Wie bei der Abdichtung gegen Feuchte, ist dabei besonderes Augenmerk auf Durchdringungen zu richten. Es dürfen keine Lücken offen bleiben, durch welche das Radongas eindringen könnte.


DELTA®-THENE als Flächen­abdichtung für Keller­wände

DELTA® - THENE

Die kaltselbstklebende, DIN-gerechte Abdichtungsbahn DELTA®-THENE dient als zuverlässige Abdichtung von erdberührten Keller­außen­wänden.Das Material von der Rolle überbrückt sicher eventuelle Risse im Untergrund, ist äußerst flexibel und gewährleistet direkt nach dem Verkleben volle Dichtigkeit gegen Schlagregen. Ein besonderer Vorteil ist die zügige, leichte und saubere Verarbeitung: Die Bahnen können einfach „tapeziert“ werden. Deshalb ist eine um 50 % schnellere Verlegung gegenüber konventio­nellen Abdichtungen problemlos möglich. Die Raster­bedruckung ermöglicht das leichte Zuschneiden und die exakte Verlegung der Abdichtungs­bahnen. Diese lassen sich auch in engen Baugruben mühelos verarbeiten.Mit DELTA®-THENE wird in einem Arbeitsgang ganz einfach eine gleich­mäßige, normgerechte Schichtdicke von 1,5 mm aufgebracht. Eine Abbinde- oder Durch­trocknungszeit entfällt: Sofort nach der Verlegung kann eine Schutz-, Dränungs- und/oder Perimeter­dämmschicht aufgebracht und die Baugrube verfüllt werden.

Der Einsatz im Winter ist bis zu - 5 °C problemlos möglich. Im Gegensatz zu anderen Abdichtungsmaterialien, die bei diesen Temperaturen nicht mehr verwendet werden können, entstehen daher kaum witterungs­bedingte Ausfall- und Wartezeiten. Durch die Kombination der Abdichtungsbahn DELTA®-THENE mit der 2,40 m breiten Schutz- und Dränbahn DELTA®-TERRAXX entsteht ein komplettes, perfekt aufeinander abgestimmtes und hochwertiges Abdichtungs-, Schutz- und Dränsystem, das mit erheblichen Zeit­vorteilen montiert werden kann.Die Einsatz­möglichkeiten der kaltselbst­klebenden Dichtungsbahn DELTA®-THENE werden durch die DIN 18533 geregelt. Keller­abdichtungen gegen drückendes oder zeitweilig drückendes Wasser sind nicht zulässig.


DELTA®-THENE als Dampf­sperre für Keller­wände aus WU-Beton

Häufig werden heute Keller aus WU-Beton (wasser­undurch­lässiger Beton) gebaut. Die WU-Beton-Bauteile sind wasserun­durchlässig und werden nicht mit einer weiteren Abdichtungs­schicht versehen. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass der Beton zwar Wasser in flüssiger Form nicht bis zur Innen­oberfläche durchlässt, dieses aber bis zu einer gewissen Tiefe in das Gefüge eindringen kann.

Wasserdampf kann durchdringen, zumal der Diffusions­widerstand bei nassem Beton reduziert ist. Dies gilt schon, wenn der Beton an der Außen­fläche nur mit Bodenfeuchte in Kontakt ist.Bei belüfteten Keller­räumen einfacher Nutzung stellt dies kein Problem dar, denn die Feuchtigkeit wird von der Raumluft aufgenommen und abtransportiert. Werden die Räume aber wohnraumartig genutzt, so kann hohe Luftfeuchte im Keller schnell zu Problemen führen – bis hin zum Schimmelbefall an Möbeln und Textilien.DELTA®-THENE verhindert als außenliegende Dampfsperre mit einem Sd-Wert von ca. 210 m die Diffusion von Feuchtigkeit in die Wand hinein. Außerdem sorgt die Dichtungsbahn für den Porenverschluss. Damit kann auch flüssiges Wasser nicht in das Betongefüge gelangen, was wiederum Diffusions­vorgänge auslösen würde.

DELTA® - THENE

DELTA®-THENE als Flächen­abdichtung für Boden­platten aus Beton

DELTA® - THENE

DELTA®-THENE bietet eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber der konventionellen Schweiß­bahnverlegung: Die kaltselbst­klebende Bahn kann mindestens 50 % schneller als herkömmliche Bitumen­schweißbahnen verlegt werden. Mit 1m Breite ist sie normgerecht. Für die Verarbeitung ist keine offene Flamme nötig, damit besteht auch keine Gefahr von Verbrennungen. Der Anschluss an Kunststoff­fenster und -türen ist deshalb problemlos möglich.

Wird die Kaltklebe­bahn später durch nachfolgende Gewerke lädiert, kann diese Beschädigung ganz leicht mit einem entsprechend zuge­schnittenen Stück überklebt werden. Nachträglich auf DELTA®-THENE verlegte Heizungs­schlangen oder -rohre einer Fußboden­heizung können ebenfalls einfach mit Zuschnitten der Kaltklebe­bahn fixiert werden.

Der Anschluss an die häufig verwendeten Mauerwerks­sperren aus Kunststoffen ist mit einer Schweißbahn nicht sicher möglich, da der Schweiß­brenner die Mauerwerks­sperre verbrennt. Mit DELTA®-THENE ist der Anschluss denkbar einfach:Die Bahnen haften sehr gut auf fast allen Kunststoffen, sogar ohne den Einsatz eines Primers. Der Kunststoff­untergrund sollte hierfür sauber, staubfrei, trocken und bitumen­beständig sein.

DELTA®-THENE
DELTA®-THENE

DELTA®-THENE als Flächen­abdichtung für Nass­räume

DELTA®-THENE wird als kalt­selbstklebende Abdichtungs­bahn in Nassräumen, bei Balkonen und im Wohnungsbau in Massiv- und Holzbauweise vor dem Einbau des schwimmenden Estrichs auf der Holz- oder Betondecke verlegt. Nach dem Auftragen eines geeigneten Bitumen­voranstrichs (im Innenraum löse­mittelfrei) als Haft­vermittler wird die Flächen­abdichtung verklebt und noch mindestens 15 cm an der Wand hochgeführt.

Das Material kann optimal an Ecken, Kanten und den Bodeneinlauf angeformt und verklebt werden.

Unmittelbar nach der Fertigstellung der Abdichtung sollte mit dem weiteren Aufbau des Fußbodens (z.B. Estrich) begonnen werden. Wartezeiten z.B. für das Durchtrocknen der Abdichtungslage entstehen nicht.


DELTA®-THENE als Mauerwerkssperre

Die Eignung von DELTA®-THENE als waagerechte Abdichtung in oder unter Wänden ohne Querlasten (MSP-nQ) ist nach DIN 18533 und über ein allgemeines bauaufsichtlichen Prüfzeugnis nachgewiesen. Die selbstklebende Rückseite ermöglicht eine Verlegung ohne Verrutschen. Die Stöße werden einfach 10 cm überlappt und verklebt. Sofort nach der Verklebung kann das Mörtelbett und die erste Steinreihe gesetzt werden. Die weiße reißfeste HDPE-Deckfolie schützt die Bitumenlage vor Beschädigungen in der Bauphase. Details wie Fenster- oder Türanschlüsse lassen sich ebenfalls problemlos ausführen.


DELTA®-THENE als L-Sperre

Vor allem bei zweischaligem Mauerwerk bietet DELTA®-THENE deutliche Vorteile: die vollflächige Verklebung verhindert ein Verrutschen der Bahnen. Sowohl die Anbindung an aufgehende Wände als auch an die Abdichtung der Bodenplatte ist schnell und einfach auszuführen. Die Ausbildung einer Hohlkehle zwischen Mauerwerk und Sohlplatte ist nicht erforderlich. Auch eine zweite Abdichtungslage lässt sich bei Bedarf sicher in die Klinkerlage einbinden. Die Verblender können direkt nach der Verlegung aufgemauert werden.

DELTA®-THENE als L-Sperre

Technische Daten von DELTA®-THENE

Materialkaltselbstklebender Bitumenkautschuk als Dicht- und Klebeschicht mit einer kreuzlaminierten Spezial-HDPE-Trägerfolie
Dickeca. 1,5 mm
Gewichtca. 1,6 Kg/m²
Temperaturbeständigkeit-30 °C bis +80 °C
Verarbeitungstemperatur+5 °C bis +30 °C (Luft und Untergrund)
bis -5 °C mit DELTA-Thene Kältegrundanstrich
Breiten1 m
Rollenlänge5 m und 20 m
Lagerungstehend transportieren und lagern
EntsorgungEWC Code 1 703 02 Asphalt, teerfrei
Verpackungwiederverwertbar
Wasserdichtheit (EN 1928, Verfahren B)bestanden (400 kPa/72 h)
Brandverhalten (EN 13501-1)Brandklasse E
Höchstzugkraft (EN 12311-1)längs: ca. 250 N/50 mm
quer: ca. 250 N/50 mm
Weiterreißwiderstand (Nagelschaft) (EN 12310-1)längs: ca. 150 N
quer: ca. 150 N
Kaltbiegeverhalten (EN 1109)-30 °C
Sd-Wertca. 210 m
Anwendungstyp (DIN SPEC 20000-202)BA, MSB-nQ
Wassereinwirkungsklasse (DIN 18533)W1-E (W1.1.-E, W1.2-E) und W4-E
Raumnutzungsklasse (DIN 18533)RN1-E bis RN3-E
Rissklasse (DIN 18533)R1-E bis R3-E

Quelle: Dörken GmbH & Co. KG

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang